START ORANGE - Lehre bei Blum

FEEL ORANGE. Lena Andreis begann ihre Lehre zur Zerspanungstechnikerin im Jahr 2010. Die gebürtige Wolfurterin weiß noch genau, warum sie sich für die Ausbildung bei Blum entschieden hat: „Ich wollte in keinem typischen Frauenberuf arbeiten. Ich habe den Lehrlingsinfotag in Höchst besucht und bei mehreren Unternehmen geschnuppert. Rasch habe ich gemerkt, dass bei Blum viel Action und eine Perspektive zur Weiter- entwicklung geboten wird und ich die für mich beste Ausbildung bekomme“, erklärt die 25-Jährige ihre Entscheidung für eine Bewerbung bei Blum. „Meine Lehre war ab- wechslungsreich und auch lustig, da ich viele meiner Kolleginnen und Kollegen schon von der Schule kannte. Mir hat die Arbeit viel Spaß gemacht und ich wollte schon damals selbst Ausbilderin werden und das habe ich dann auch durchgezogen“, erinnert sich die begeisterte Outdoorsportlerin. Nein danke zum Geschlechterklischee „Zu Beginn der Lehre habe ich mir Gedan- ken gemacht, ob ich das als junge Frau auch schaffe. Doch dort, wo körperliche Kraft gefragt ist, gibt es Hebehilfen“, gibt Lena Einblick und fügt mit einem Augen- zwingern an: „Und zur Not kann man immer mit seinem Team rechnen.“ Generell sieht sie Frauen und Männer in der Ausbildung gleichberechtigt, es herrsche ein wertschät- zendes Miteinander. „Wichtig ist, sich nicht unterkriegen zu lassen“, weiß die ehemalige Kunstturnerin: „Das Geschlecht spielt für mich keine Rolle. Das Wichtigste ist, dass du das machst, was dir Freude bereitet und dass du etwas auf dem Kasten hast. Dann bekommst du auch den Respekt von den anderen.“ Ausbildung mit Perspektive Mittlerweile ist Lena Andreis Teamleiterin in der Bauteilefertigung in Bereich Draht- erodieren und für 14 Mitarbeitende ver- antwortlich. „Wenn ich erzähle, dass ich bei Blum arbeite, dann fragen viele, ob ich im Büro tätig bin. Wenn ich dann erkläre, was ich tatsächlich mache, dann sind die meisten überrascht und ich bekomme viel Anerken- nung dafür. Das macht mich stolz.“ 14

RkJQdWJsaXNoZXIy NDg2NzA=